Samstag, 20. August 2011

Tutorial "Pyramidentäschchen" - zwei Wege, ein Ziel!


Ich hab´s mal wieder getan! :-)

Auf Wunsch einer gaaanz lieben Bloggerin (winke zu Doreen) hab ich Pyramidentäschchen genäht und nebenbei ne ganze Menge Fotos für Euch gemacht!

Ich warn Euch gleich mal vor: dieser Post wird ein wenig länger werden, da ich Euch zwei verschiedene Wege zeigen möchte um ein solches Pyramidentäschli zu nähen!

So, ich leg einfach mal los! 
Wie immer: wenn Ihr noch Fragen habt, einfach eine Mail an mich! ;-)

Meine Pyramidentäschchen haben im fertigen Zustand eine Schenkellänge von jeweils ca. 19cm! Größe könnt Ihr ja individuell je nach Wunsch ändern!

Ihr benötigt je einen Innen- und einen Außenstoff mit den Maßen 20x40cm, sowie die Hälfte eines teilbaren Reißverschlusses von etwa 44cm Länge und einen Zipper dazu. 
(ähm... man könnte auch eine Kordel anbringen, fotografiert hab ich sie noch, aber nicht mit eingenäht... *schäm*)


Als erstes benötigt Ihr den Reißverschlussfuß an der Nähmaschine:


Nun legt Ihr den Innenstoff (bei mir der karierte) vor Euch hin, so dass die lange Seite oben liegt. Den Reißverschluss legt Ihr so hin, dass die Zähnchen nach oben zeigen. Auf dem Bild erkennt man es ganz gut. Dann legt Ihr den Außenstoff mit der rechten Seite nach unten drauf. 


So sieht das ganze von unten aus:


Nun näht Ihr die komplette Längsseite entlang ab:


Dann das ganze noch auf der re. Seite knappkantig absteppen:


Ausgebreitet sollte es jetzt so aussehen:


Nun ist der Zipper dran. Dazu legt Ihr die beiden Reißverschlussenden nebeneinander. Ich fädel immer erst die li. Seite ein und dann die re. Seite. Das geht ganz gut wenn man die Zähnchen dabei ein wenig nach unten (also Richtung Innenstoff) zeigen lässt. Den Reißverschluss re. so weit wie möglich in den Zipper schieben und dann den Zipper nach oben ziehen. Nach ein paar Mal und ein wenig Übung klappt das ganz gut!



Jetzt wendet Ihr alles, so dass die rechten Seiten übereinander liegen (denkt dran, dass Ihr den Zipper nicht ganz schließt, sonst wirds mit dem Wenden nix mehr, also Zipper ungefähr auf "Halbmast")

Dann näht Ihr die Längskante zusammen und lasst am Futterstoff eine kleine Wendeöffnung. Beim Reißverschluss ein wenig langsamer nähen, nicht dass Ihr Eure Maschinennadel schreddert...


Wendeöffnung:
(die ich diesmal groß genug gelassen hab... *gg*)


Das überstehende Ende vom Reißverschluss knappkantig abschneiden:


Jetzt kommen die beiden kurzen Seiten dran! Die Naht der Längsseite sollte mittig liegen. Feststecken und die Seite abnähen.


Das gleiche macht Ihr mit dem Innenfutter:


Jetzt alles durch die Wendeöffnung wenden:


Die Ecken noch von innen gut rausdrücken und die Wendeöffnung knappkantig absteppen:


Das Ende vom Zipper auch noch ein wenig "rausdrücken":


Und fertig ist Euer Pyramidentäschchen!!! :-D





Und mit der anderen Hälfte vom Reißverschluss könnt Ihr ja jetzt gleich noch ein Täschli nähen!!! ;-)




Soooo..... Und hier nun die zweite Variante!

Diesmal mit vier Stoffstücken (die ideale Lösung zum Resteverwerten!). Die Stoffstücke sind bei mir 20x20 cm, je 2x Innenstoff und 2x Außenstoff. Einen Reißverschluss mit ca. 24cm Länge und Zipper.


Den Reißverschluss teilen und eine Hälfte davon zwischen Außen- und Innenstoff legen und re. auf re. zusammen nähen! Der bunte ist bei mir der Innenstoff.


Wieder auf der re. Seite entlang dem Reißverschluss abnähen. Das gleiche macht Ihr mit den anderen beiden Stoffteilen.


Den Zipper aufziehen (das könnt Ihr ja jetzt eh schon perfekt... *gg*)


Jetzt müsst Ihr allerdings beide Längskanten abnähen! Denkt auch wieder dran, dass Ihr den Zipper nicht ganz schließt!


An einer Längsseite beim Innenfutter wieder eine Wendeöffnung lassen. Und die überstehenden Enden vom Reißverschluss wieder kürzen:


Die noch offenen Kanten so aufeinander legen, dass die Nähte genau aufeinander treffen:


Und wieder absteppen:


Das gleiche macht Ihr mit der anderen Seite:


Wenden:


Und wieder die Wendeöffnung schließen:


Und fertig!!! Vom Prinzip her fast genau gleich, nur habt Ihr hier eine Naht mehr. Aber diese Version ist halt für Stoffreste besser geeignet!







Nun hoff ich mal, dass Ihr wieder gut zurecht kommt mit meiner Anleitung und fleißig nachnäht!! :-)

Ihr Lieben, ich wünsch Euch noch ein tolles sonniges und heißes Wochenende!! 
Endlich ist der Sommer angekommen!!!!
Hoffentlich bleibt er jetzt auch mal ein wenig!

Ganz viele liebe Grüße,
Eure Susi

Kommentare:

  1. Oh wow Susi, du bist einfach klasse. Du hast dir wieder soooo viel Arbeit gemacht und Mühe gegeben. Danke Dir ich bin total überwältigt. Sie gefallen mir sehr gut und werden den beiden beschenkten sicher den Atem rauben:) Danke auch für die super tolle Anleitung, damit werde ich es wohl schaffen:)
    ganz liebe Grüße
    Doreen

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für die tolle Anleitung - werde ich mir gleich speichern. Ich finde die Täschchen so toll, habe aber bisher nie verstanden, wie es geht.
    LG Bärbel

    AntwortenLöschen
  3. TOLL :)

    vielen lieben dank dafür ♥

    LG anne

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Susi, diese Varianten kannte ich noch nicht, ich mache die mit nur 2 SToffstücken und einem Stück Reissverschluß.....
    Muß ich mal fotografieren, dann schicke ich Dir Bilder...geht noch schneller...
    Ich habs ja immer etwas eilig....
    Aber dafür haben meine innen unten eine Naht....

    Liebe Grüße
    erstmal und genieß die Sonne
    NETTE

    AntwortenLöschen
  5. Hui, vielen lieben Dank. Du machst dir immer sooo viel Mühe und schreibst so tolle Tutorials. Echt klasse. Nun weiß ich auch endlich, warum man für manche Taschen nur eine Seite des Reißverschlusses benötigt ;) Wurde mir schon gesagt, aber ich hab´s ehrlicherweise nicht ganz gerafft. Nun ja. Dankeeeee!!!
    LG LeNa

    AntwortenLöschen
  6. vielen dank fürs erklären! wollte sowas auch als kleingeldtäschchen für den schlüsselbund haben und habe mich schon gefragt, wie man das wohl am besten näht. jetzt qualmt mir, dank dir, nicht mehr der kopf :)
    lg angela

    AntwortenLöschen
  7. Klasse Susi, danke für das tolle Tutorial. Ich habe gerade heute noch ein Schlüsseltäschchen nach deinem Tutorial genäht. Hab ein bißchen gefummelt mit dem Zipper, aber beim zweiten Mal hat es geklappt.
    Ich hatte auch erst überlegt ein Pyramidentäschchen zu nähen, aber da war dein Tutorial ja noch nicht da ;-)

    LG
    Nadine

    AntwortenLöschen
  8. Super Anleitung, DANKE!!!
    LG Vivian

    AntwortenLöschen
  9. cool, das merk ich mir gleich mal ... danke für die zwei wege!! :)

    lg*

    AntwortenLöschen
  10. ich habe es noch nie verstanden diese tollen Täschcehen zu nähen, aber ich glaube mit deiner (ersten) Anleitung werde ich es mal probieren und mit Sicherheit auch hinbekommen. Danke für diese tolle Anleitung.

    Liebe Grüße
    Annemarie

    AntwortenLöschen
  11. Wow - noch ein Tutorial :-)) Vielen lieben Dank :-)))

    glg

    melly

    AntwortenLöschen
  12. Ich habe es noch nicht ganz geschnackelt aber ich werde es mal versuchen, weil diese kleinen Dinger mich schon seit geraumer Zeit reizen. Also ein dickes fettes Danke schön für diese Tutorial!!Liebe Grüße Conny

    AntwortenLöschen
  13. toooooollllle anleitung!
    aber mit reissverschluss einnähen, stehe ich auf kriegsfuss ;-((
    eine wunderschöne woche wünsche ich dir! LG

    AntwortenLöschen
  14. Ha, die erste Anleitung - nu krieg ich das wohl auch hin - ohne das mein Pyramidentäschli verkrümmelt da steht :-) Ich näh sonst immer die zweite Version - aber da nervt mich die zusätzliche Naht :-)
    Dankeschön :-)
    Lg Silke

    AntwortenLöschen
  15. Eigentlich bin ich ja Näh-Anfängerin. Aber nach dieser tollen Anleitung habe selbst ich auf Anhieb ein Pyramidentäschchen zustande gebracht. ;-) Vielen Dank für dieses Tutorial!
    LG, Christin

    AntwortenLöschen
  16. Ich nähe meine auch nach einer anderen Anleitung... Volumenvlies auf der Außenstoff (also innen natürlich ;o) macht sich auch immer sehr gut, dann ist es ein wenig stabiler!

    Lieben Gruß vom KleinenLieschen-Andrea

    AntwortenLöschen
  17. Hallo liebe Susi, habe gerade dieses nette DIY bei Dir entdeckt....super, die Täschchen erinnern mich irgendwie an diese eckigen Sunkist's die es mal gab.....kann sich jemand erinnern........lang ist's her. *g*
    Liebe Grüße zum 1. Advent☆ von BunTine ♥

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Susi!
    Habe heute dein Tutorial gefunden und es ist ja gerade zu einfach so eine Pyramide zu nähen. Irgendwie sah das immer viel schwieriger aus. Danke.
    Leider hatte ich recht dünnen Stoff, somit stand die Pyramide nicht so richtig. Das nächste Mal weiß ich das ich dünnen Stoff mit Vlies verstärken muss.

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Susi, vielen Dank für die tolle Anleitung die Du uns zur Verfügung gestellt hast. Habe heute 2 Stück genäht und das erste mal habe ich auch den Endlosreißverschluß verarbeitet. Werde morgen Bilder machen und auf meinem Blog zeigen.
    Liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
  20. danke für die tolle Anleitung !!!!

    GGLG Beate

    AntwortenLöschen
  21. Hallo,

    vielen vielen Dank für die supertolle Anleitung!!!

    Falls Du Lust hast ein Foto von meiner
    Pyramidentasche anzuschauen:

    http://konfetti45.blogspot.de/2013/03/pyramidentasche.html

    Liebe Grüße
    Astrid

    AntwortenLöschen
  22. Hallo, gerade bin ich zufällig auf Deine Seite geraten und habe mir die Anleitung Deiner Täschchen angeschaut. Vielen Dank für diese. Habe sie gleich gespeichert, da ich noch einige Täschchen nähen möchte.

    Viele Grüße
    Marita

    AntwortenLöschen
  23. Version 1 finde ich persönlich eleganter und faszinierender. Kantenlänge 16x32 ist eine sehr angenehme Größe.

    Danke für diese Anleitung.

    LG
    neko

    AntwortenLöschen

♥♥♥ Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar!!! :-) ♥♥♥